2018 05 09 hohlbruecke wsDie beiden Baustellen, die die Nanzenbacher seit geraumer Zeit zu immensen Umwegen zwingen, sollten schon vor Monaten fertiggestellt sein. Doch mit einem Blick erkennt man unschwer: Bis hier wieder Fahrzeuge fahren, wird es wohl noch eine ganze Weile dauern!

Die Erneuerung der Auffahrrampe zur Hohlbrücke und die Sanierung der selben sollte schon im Dezember 2017 fertiggestellt sein. Baubeginn war der 26. September 2016 - vor nunmehr 19 Monaten. Das Bauende ist laut Internetseite von Hessen Mobil (https://bit.ly/3362hohl) auf „voraussichtlich III. Quartal 2018“ terminiert; also irgendwann im Juli, August oder September. Die Baustelle könnte somit eine Bauzeit von gut 24 Monaten aufweisen, statt der geplanten 16 Monate.

Trostpflaster der Verzögerung könnte sein, dass relativ zeitgleich der Neubau der Landstraße 3362 zwischen Dillenburg und Nanzenbach fertiggestellt ist. Diese Baustelle, begonnen vor rund 8 Monaten, am 9. Oktober 2017, sollte bereits Ende März fertiggestellt sein. Überraschend gefundene Stollen ehemaliger Gruben, zwei Erdrutsche an unzureichend befestigten Hängen in der Baustelle sowie der unvorhersehbare Wintereinbruch, vor dem viele Nanzenbacher eindringlich gewarnt hatten, sorgen bereits für eine, per Pressemitteilung angekündigte, Verzögerung bis Ende Juni. Doch auch hier zeigt sich den Spaziergängern ein Bild, welches schon jetzt erahnen lässt, dass dieser Zeitrahmen vermutlich nicht einzuhalten ist. Ob die Straße vor August, also Mitte des III. Quartals, befahrbar ist, wird sich zeigen.