Geschlossen

In der ehemaligen Gaststätte in der Hauptstr. 39 wurden 2010 für immer die Zapfhähne hochgedreht. Da sie einen wichtigen historischen Werdegang in Nanzenbach hat möchten wir an dieser Stelle ein Andenken bewahren.

 

JavaScript must be enabled in order for you to use Google Maps.
However, it seems JavaScript is either disabled or not supported by your browser.
To view Google Maps, enable JavaScript by changing your browser options, and then try again.

 

 


Gegründet wurde das Jägerheim in 1929 von Emil-August Keller.
Der Name „Jägerheim" geht vermutlich auf das 19. Jahrhundert zurück, als der Sohn und die Tochter eines Försters mitsamt ihren Ehegatten in diesem Haus wohnten und sich die Waidmänner nach der Jagd hier einfanden. Im November 1963 übernahm Arthur Nickel die Gaststätte und führte sie bis 1972. Von 1972 bis 1977 war Hermann Sühss der Wirt im Jägerheim und von 1978 bis 1992 Bernd und Monika Bettgen. Danach wechselten die Pächter öfter. In den Jahren 1999 bis 2002 stand das Gebäude leer. Dann wurden die Räumlichkeiten wieder verpachtet und es gibt seit 2002 wieder einen regen Betrieb im Jägerheim, der nun von Familie Peter geführt wird.

Quelle: Präsentationsmappe - Beiträge zum Wettbewerb „Unser Dorf" 2005