2018 05 04 kleiderboerse frau zu frauNoch etwa zwei Wochen sind es, bis in Nanzenbach die erste von zwei jährlichen Kleiderbörsen für Frauen ihre Türen öffnet.
Am 4. Mai, 19 Uhr können interessierte Damen im Gemeindehaus (Hauptstr. 19) ihrem schönsten Hobby nachgehen und ausgiebig shoppen.
 
Von gut 100 privaten Verkäuferinnen werden rund 2.000 Artikel angeboten. Die fleißigen Helferinnen der ev. Kirchengemeinde sortieren diese bereits vor. Wie schon auf dem Plakat zu sehen, dreht sich der Kleiderständer rund um die Größen 34-46. Aber auch Schuhe, Taschen, Tücher und andere Accessoires werden die Herzen der Kundinnen erfreuen.
Anproben sind in den 10 aufgebauten Kabinen möglich. Alle Artikel die man dann doch nicht kaufen möchte, werden wieder zu den einzelnen Größen sortiert.
 
Um den Einkauf angenehm zu gestalten, wird es wieder Snacks und Getränke geben. Bewährte Mittel um den ersten Ansturm der immer gut besuchten Kleiderbörse zu überstehen. Sorgen muss sich aber niemand machen, denn auch in den Abendstunden ist noch eine ausreichende Anzahl abwechslungsreicher Artikel vorhanden, so dass alle auf ihre Kosten kommen.
 
Obwohl die Anmeldung schon seit Monaten läuft, Teilnahmebestätigungen und Etiketten ausgedruckt und versendet wurden, haben auch Kurzentschlossene noch die Möglichkeit ihre Sachen an die Frau zu bringen. Anmeldungen nimmt Marita Nickel, Tel. 02771 / 812952, an.
 
Der Erlös der Kleiderbörse wird, wie in den vergangenen Jahren, einem guten sozialen Zweck gespendet. Dies ist den Mitarbeiterinnen der ev. Kirchengemeinde, die das Projekt mit Herzblut durchführen, ebenso wichtig wie die gute Stimmung und Zufriedenheit der Kundinnen.