Dass der Nanzenbacher Vogelschutzverein ein sehr lebendiger ist, zeigte sich einmal mehr bei der Jahreshauptversammlung. Rund vierzig Anwesende nahmen die Bilanz des letzten Jahres zur Kenntnis und wählten dann einen neuen Vorstand.

Bilanz: 447 Nistkästen betreut der Verein. Davon waren in 2017 375 belegt. In speziellen Bruthilfen, die direkt am Bach befestigt sind, fanden sich auch drei Bruten der seltenen Wasseramsel. Ebenso gehören dem Verein drei Insektenhotels. Für interessierte Mitbürger bietet er auch kleinere Unterkünfte für Wildbienen und Schlupfwespen an. Zwei Feuchtbiotope an der „Schwarzbach“ und in „Walkeborn“ sowie die Magerrasenfläche auf „Koppengruwwe“ werden vertragsgemäß gepflegt.

Besonderheiten: Im Mittelpunkt des letzten Jahres stand das 50-jährige Jubiläum des Vereins. Ein Festkommers mit Vizelandrat Heinz Schreiber als Hauptredner, eine Vogelstimmenwanderung sowie ein Familientag standen im Zeichen dieses runden Geburtstags.

2018 03 19 vgs jahreshauptversammlungVorstandswahlen: Regulär stand die Wahl des kompletten Vorstands auf der Tagesordnung. Diese brachten folgendes Ergebnis:

  • 1. Vorsitzender: Roland Scheiter
  • 2. Vorsitzender: Bernd schwarz
  • Kassierer: Harald Klabunde
  • Schriftführer: Boris Rummeni
  • Gerätewart: Klaus Dieter Schwarz
  • Jugendleiter: Fred Kühnel
  • Stellvertretende Jugendleiter: Luca Pfeifer und Eric Sturm
  • Beisitzer: Renate Kalkus, Daniela Kern, Hans Altmann, Jan Erik Trust und Peter Pfeifer
  • Kassenprüfer: Werner Denius und Thomas Arhelger

Planungen: Weil das Gemeinschaftshaus wegen des Umbaus nicht genutzt werden konnte, sollen nach dessen Fertigstellung noch Veranstaltungen anlässlich des Jubiläums nachgeholt werden. Ein weiterer Schwerpunkt soll auf die Jugendarbeit gelegt werden. Derzeit nehmen einzelne Mitglieder am Wildkatzen-Monitoring des Lahn-Dill-Berglandes teil.

Kontakt: Roland Scheiter, Tel-Nr. 02771-819362.