Nanzenbacher Feuerwehr ehrte Ingo Ross

Dillenburg-Nanzenbach (ul). Wenn in Nanzenbach die Freiwillige Feuerwehr zu ihrem mittlerweile traditionellen Frühschoppen einlädt, dann ist der Erfolg garantiert: Über zweihundert Gäste können es gewesen sein, die am Sonntag ihrer Einladung folgten. Auf der Freifläche vor dem Gerätehaus ließen sie sich bei angenehm sonnigen Wetter bis in den Nachmittag hinein von den Blauröcken mit Speis und Trank verwöhnen. Zudem sorgten die „Die 2wo & 1ne" mit ihren überwiegend volkstümlichen Weisen dafür, dass auch die musikalische Stimmung für die Anwesenden nicht zu kurz kam.

Die Kinder konnten sich derweil auf einer Hüpfburg vergnügen, die Feuerwehr vom Bezirksjugendring ausgeliehen hatte.

Wehrführer Oliver Nickel nutzte den Termin, um mit Ingo Ross einen Vereinskameraden für seine Verdienste zu ehren. Ross, der über Jahrzehnte an der Organisation solcher musikalischen Angebote in Nanzenbach maßgeblichen Anteil hatte, erkrankte im letzten Jahr schwer, befindet sich aber mittlerweile sichtbar auf dem Weg der Genesung. Nickel ernannte ihn zum „Ehrenjugendwart" seiner Mannschaft und überreichte ihm eine entsprechende Urkunde und ein kleines Präsent.